Deutsche Meisterschaft in Ochsenhausen

Ochsenhausen/Elm – Am vergangenen Wochenende fanden die Deutschen Taekwondo Meisterschaften der Kadetten im bayrischen Ochsenhausen statt und der Taekwondo Club Elm schickte dieses Jahr auch eine Teilnehmerin an den Start.

Lenya Sauer startete in der Gewichtsklasse -29kg für den erfolgreichsten saarländischen Taekwondo Verein bei Deutschen Meisterschaften.

Die 12-jährige Schwalbacherin zeigte eine überaus gute Leistung und wurde am Ende mit dem 2. Platz bei ihrem ersten großen Turnier auf Bundesebene belohnt. Im Finalkampf stand Lenya aber einer schier übermächtigen Gegnerin gegenüber. Die Nationalkader-Athletin aus Dachau war nicht nur ca. 4kg schwerer, sie gewann bis dahin auch alle Turniere auf denen sie gekämpft hat, darunter einige Weltranglistenturniere wie die German Open 2017, Belgian Open 2017, Spanish Open 2017 …

Nichtsdestotrotz konnte Lenya den Kampf bis zum Ende der zweiten Runde offen halten, musste sich letztendlich aber doch geschlagen geben.

Lenya ist seit 8 Jahren die erste saarländische Kämpferin mit einer Medaille bei Deutschen Meisterschaften.

Herzlichen Glückwunsch an die Deutsche Vizemeisterin der Kadetten -29kg!

Erfreulich ist auch, dass Markus nebenbei noch einen Kämpfer eines befreundeten Vereins coachte und zum 3. Platz führte. Damit kehren die Elmer mit einer 100%igen Ausbeute von 2 Kämpfern und 2 Medaillen ins Saarland zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.