Wettkampflehrgang Grevenmacher

31.10. Samstag. Halloween. Ausschlafen, frühstücken, den Tag genießen, umziehen, feiern gehen. So hätte der letzte Samstag aussehen können, allerdings nicht für unseren „Dauerreisenden“. Wieder einmal verbrachte Markus seinen Samstag in einer Sporthalle anstatt im Bett oder auf der Couch. Diesmal wurde er aber von Lenya unterstützt. Die Elfjährige befindet sich zur Zeit in der Vorbereitung für den Moselcup und den Rheinland-Pfalz Pokal, die beide im November stattfinden.
IMG-20151101-WA0027
IMG-20151101-WA0031
Um 10:00 Uhr startete die erste Trainingseinheit mit dem luxemburger Nationalcoach Andrea Di Iulio(5. Dan). Markus, mit dem „Elmer immer auf den letzten Drücker zum Lehrgang kommen-Gen“ ausgestattet, kam pünktlich um 9:55 in die Halle, wo er von Lenya schon sehnsüchtig erwartet wurde. Nach der Aufwärmphase begann das Technik und Taktiktraining, was für die beiden Elmer allerdings sehr vertraut und ähnlich zum „heimischen“ Training war. Lenya, die erst seit ein paar Monaten das Wettkampf-Training intensiviert, viel nicht ab, im Gegenteil konnte man sogar keinen Unterschied zu den teilweise doch erfahrenen Lehrgangsteilnehmern feststellen. Dies zeigt Lenyas gute Entwicklung, welche dieses Jahr bei den noch anstehenden Turnieren unterstrichen werden soll, ehe es nächstes Jahr „richtig losgeht“. „Wenn wir den Plan mit der nötigen Konsequenz durchziehen und sich Lenya so entwickelt wie wir das erwarten, werden wir nächstes Jahr um diese Zeit auf einem ganz anderen Niveau kämpfen“, so Markus, der mit der Leistung seines Schützlings sehr zufrieden war. Der Rest der Trainingseinheit wurde mit viel taktischem Sparring gestaltet und aufgrund der vielen Sparringspartner konnte sehr gut und effektiv trainiert werden. Wo Markus ist, ist Bernard natürlich auch nicht weit. Der Altmeister ließ es sich nicht nehmen, kurz in der Halle vorbeizuschauen, um zu sehen was seine Kämpfer treiben.
IMG-20151101-WA0030
IMG-20151101-WA0025
Nach der Mittagspause wurden Vergleichskämpfe mit Daedo PSS System ausgetragen, ehe Lenya und Markus den Heimweg antraten. Markus war sehr zufrieden mit dem Lehrgang, sowohl er als auch Lenya haben gut trainiert und neue Erfahrungen gesammelt.

Auch wurden alte Kontakte gepflegt und neue geknüpft. So soll im kommenden Jahr die Zusammenarbeit mit dem luxemburgischen Nationalkader, wie in der Vergangenheit schon einmal, wieder stärker gefördert werden. Markus wird mit den Elmer Kämpfern wieder vermehrt in Luxembourg zu Gast sein. Auch wurden die Beziehungen zum TKD Grevenmacher und den Tigers aus Pirmasens gefestigt. Wir können gespannt sein, was uns Ende des Jahres und vor allem nächstes Jahr noch so erwartet.

IMG-20151101-WA0037

Einen großen Dank an Ralph für die Einladung. Ein Wiedersehen mit den Lehrgangsteilnehmers gibt es bereits in wenigen Wochen, am 14.11. beim Moselcup. Nur Markus wird dort nicht anwesend sein, er ist mit einem Team des Leistungszentrums Axel Müller in Sachsen-Anhalt beim Bundesranglistenturnier unterwegs, um hoffentlich erste Punkte zu sammeln. Wir wünschen beiden Athleten viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.