Wettkampf-Lehrgang im Leistungszentrum Taekwondo Axel Müller

Am vergangenen Wochenende war der TKD Elm wieder einmal unterwegs. Diesmal im Westerwald, genauer gesagt in Nistertal.
Hier liegt das Leistungszentrum von Axel Müller, einem weiteren langjährigen Freund des Vereins, der uns zu diesem, wie sich herausstellen sollte, herrlichen Wochenende einlud.

Axel Müller zählt nicht erst seit der Europameisterschaft 2013, als seine Schülerin Carolin Stahl Vize Europameisterin wurde, zu Deutschlands Spitzentrainern. Der Diplom-Trainer aus dem Westerwald hat in Nistertal optimale Bedingungen geschaffen, sich auf Wettkämpfe vorzubereiten.

Nach knapp drei Stunden gemütlicher Autofahrt(Bernard lässt sich auch hier nicht aus der Ruhe bringen) kamen die beiden Elmer am Leistungszentrum an. Sie wurden bereits erwartet und für Markus ging es direkt zur Umkleidekabine, während sich Bernard schon mal mit der Umgebung vertraut machte.

Die eigentliche Intention des Lehrgangs war die unmittelbare Wettkampfvorbereitung für die nächste Woche anstehenden Deutschen Meisterschaften der Kadetten(U15) und Junioren(U21). Die Frage, was Bernard und Markus, die beide nicht mehr in diese Altersklassen fallen, dort nun zu suchen hatten ist recht schnell beantwortet:
Input sammeln.

Die kleine Gruppe war bestens zum trainieren geeignet, da man intensiv trainieren und auch ins Detail gehen konnte. Gerade in taktischen Fragen war das sehr wertvoll, da Markus und Bernard zwar einiges an Erfahrung mitbringen, jedoch mit dem „neuen Kampfsystem“ nicht sonderlich vertraut sind/waren.
Das Training bestand aus viel Sparring, teils frei, teils mit Vorgabe, aber auch aus Technik- und Taktik-Training. So wurde am Freitag Abend, am Samstag und am Sonntag Morgen trainiert, mit der neusten Technik: Daedo WTF PSS System, mit elektronischen Westen und Kopfschützern.
Ideale Bedingungen also für Markus, um sich mit dem Daedo PSS System vertraut zu machen. Am Samstag Mittag standen Videoanalysen auf dem Programm. Diese sind zwar sehr Zeit intensiv, allerdings auch sehr hilfreich und werden mit Sicherheit in die Wettkampfanalyse mit aufgenommen.

Natürlich wurde nicht nur stumm trainiert. Die durchweg positive und lockere Stimmung wurde durch den Grillabend am Samstag abgerundet, auch wenn es ein paar kulinarische Differenzen bei der Merguez-Zubereitung gab, auch weil unsere Freunde aus der Pfalz und Sachsen-Anhalt nicht wussten, dass Merguez Merguez sind.

Alles in Allem war das Wochenende im Westerwald ein großer Schritt in die richtige Richtung. Es war aufgrund der super Trainer und Trainingspartner sehr lehrreich und gleichzeitig war es auf sozialer Ebene eine schöne Veranstaltung, bei der man neue Leute getroffen und alte Beziehungen gefestigt hat.
Bernard und Markus sind fest entschlossen, das Leistungszentrum öfter, vor allem in der Wettkampfvorbereitung zu besuchen und regelmäßigen Austausch mit Axel Müller zu halten.

Leistungszentrum Taekwondo Axel Müller

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.